Am Freitag, den 26.04.19, stand für uns der 23. Spieltag an gegen die SG Braunshorn II, die sich im Abstiegskampf befindet, an.

Unter guten Bedingungen ging man in dieses Flutlichtspiel und startete gut, was sich mit einem Schuss von Christopher Kuhn nach bereits 4 Minuten zeigte. Den Schuss konnte der Torwart gerade noch zu einer Ecke parieren. Die anschließende Ecke brachte allerdings nichts ein. In der Anfangsphase agierten beide Teams etwas hektisch und mit vielen langen Bällen, die aber erfolglos blieben. Nach 10 Minuten eroberte Marco Herrmann den Ball auf Höhe der Mittellinie und schickte Christian Müller auf die Reise zum Torerfolg. Dessen Schuss wurde wieder vom starken Torwart der Heimmannschaft pariert. Nach und nach gab es immer mehr Chancen auf beiden Seiten und es wurde spannender. Nach 25 Minuten fiel dann das erste Tor für die Heimmannschaft. Ein Pass zwischen unserer Abwehrkette hindurch war perfekt gespielt, sodass der Spieler nur noch einschieben musste. Wir haben etwas Zeit benötigt um uns nach diesem Rückschlag wieder zu fangen. Nach 32 Minuten bekamen wir einen Freistoß etwa 25 Meter vor dem gegnerischen Tor zugesprochen. Max Oehl nahm sich diesen Freistoß und hämmerte diesen kraftvoll auf das Tor. Der Torwart kam mit den Fingerspitzen noch dran und lenkte den Ball gerade so über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es beim Spielaufbau zu einem Fehlpass von uns den die Hausherren direkt nach vorne leiteten und Martin Backes stand somit frei vor unserem Tor und schob zum 2:0 ein. Das war auch der Halbzeitstand.

In der Halbzeit nahmen wir personelle sowie taktische Änderungen vor um in der zweiten Hälfte besser zu Möglichkeiten zu kommen. Nach der Pause starteten wir gut und kamen auch zu einer guten Chance von Kai Diel, aber wir scheiterten wieder am starken Keeper der Heimelf. Nach 58 Minuten kam es dann zu einem Foul in unserem Strafraum und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde souverän zum 3:0 verwandelt. Nur 5 Minuten später hatten wir noch etwas Glück als ein Schuss der Hausherren von der Querlatte abprallte. Im Pech waren wir nach 82 Minuten, als ein Schuss an den Pfosten prallte und den Weg ins Tor leider nicht fand. Das war auch fast die letzte nennenswerte Aktion in dieser Partie. An diesem Tag hat es einfach nicht für mehr gereicht, Glückwunsch an die SG Braunshorn II für diesen Sieg.

Jetzt heißt es den Fokus auf die nächste Begegnung zu lenken, wenn am 05.05.19 der SSV Boppard II zu Gast bei uns ist. Hier haben wir aus dem Hinspiel noch einiges gutzumachen und wir freuen uns auf zahlreiche Fans die uns dabei unterstützen.